HISTORIE

Heute leben wir die Vision von gestern

kan.d.i.s, eine Kombination aus den Begriffen Kanal, Dichtheitsprüfung, Inspektion und Sanierung, ging im Jahr 1996 als Sparte aus dem Bauunternehmen Feldhaus in Schmallenberg hervor. Der Grundstein für den Erfolg unserer Firma wurde mit dem Kauf eines TV-Inspektionsfahrzeuges mit Satellitentechnik gelegt, woraufhin weitere Investitionen im Bereich Dichtheitsprüfung oder Kanalsanierung folgten.

2002 wurde der Kanalsanierungsbereich der Firma Feldhaus dann komplett an die geschäftsführenden Gesellschafter Theo Koch und Andreas Schauerte übertragen. Heute sind wir dank zukunftsweisender Sanierungstechnik in der Lage, alle Arbeiten rund um die Kanalsanierung auszuführen.

Mit der Anschaffung einer leistungsstarken UV-Lichtanlage zur Härtung abdichtender Schlauchliner im Jahr 2010 begann für uns endgültig eine neue Ära, denn die Vorteile gegenüber der Dampfhärtung brachten uns eine enorme Steigerung der Einbauleistung. Ein weiteres Novum in diesem Jahr war die Einstellung unseres ersten Auszubildenden zur Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice.

Eine weitere Innovation stellt das 2011 in Betrieb gegangene Sanierungsfahrzeug für die Hausanschluss-Sanierung im privaten Bereich dar.

Unsere Niederlassung in Niederfischbach erhielt Anfang 2014 einen eigenen Geschäftsführer. Mit Ralf Schaumann konnten wir einen erfahrenen und kompetenten Bauleiter gewinnen.

Mittlerweile verfügt die kan.d.i.s GmbH über insgesamt 16 Sanierungs-, Fräs- und Spülfahrzeuge. Weiterhin haben wir 12 Anhänger mit modernstem Sanierungsequipment ausgestattet. Immer auf dem neusten Stand der Technik zu bleiben, ist Teil unseres unternehmerischen Selbstverständnisses. Nur so können wir den sehr hohen Qualitätsansprüchen in der Sanierungsbranche genügen.

Home / Unternehmen / Historie