FRÄSROBOTER

Ein wahrer Alleskönner

In der Kanalsanierung gewinnt der Einsatz eines Fräsroboters sowohl als eigenständiges Verfahren als auch im Rahmen von Vorbereitungsarbeiten für eine anschließende Sanierung immer stärker an Bedeutung. Die hydraulisch angetriebenen Fräsroboter sind selbstfahrende Einheiten.

Alle Fräsarbeiten, die für die Sanierung eines Kanals notwendig sind, lassen sich so reibungslos erledigen. Die Beseitigung von Abflusshindernissen wie z.B. Inkrustationen, Wurzeleinwüchsen, Muffenversätzen und Ablagerungen sowie das Öffnen von Seitenzuläufen lassen sich mit diesem Fräsroboter durchführen.

Dank der eingebauten hochauflösendenm, schwenkbaren Kamera werden alle Arbeiten am Monitor überwacht und sowohl als Foto als auch mittels Videodokumentation erfasst und aufgezeichnet. Der Einsatz der verschiedenen Fräsroboter ist in Dimensionen von DN 200 bis DN 700 möglich.

kan.d.i.s setzt im Hausanschlussbereich – DN 80 bis DN 200 – pneumatische Roboter und im Hauptkanal – DN 200 bis DN 700 – hydraulisch angetriebene Roboter ein.