NADELFILZ-LINER

Kanaltechnologie der besonderen Art

Die Sanierung in Hausanschluss- und Grundleitungskanälen erfolgt mittels nahtlosen Textil- bzw. Glasfaserschläuchen, die mit Epoxidharz getränkt und anschließend mittels Luft- oder Wasserdruck inversiert werden. Die Aushärtung erfolgt wahlweise durch die Umgebungstemperatur oder durch die Zugabe von Warmwasser.

Die Sanierung durch Nadelfilzschlauchliner findet besonders im Hausanschluss- und Industriebereich Anwendung, da sie extrem bogengängig sind und auch Dimensionsänderungen von bis zu zwei Nennweitensprüngen erlauben.

Weitere Vorteile liegen darin, dass bestehende Oberflächen – wie Gartenanlagen, Terrassen, Betonflächen und dergleichen – ohne aufwendige Aufgrabungen der defekten Rohrleitungen schnell und kostengünstig instand gesetzt werden.

Installation eines Hausanschlussliners mittels Warmwasseraushärtung: